Close
Sitemap
Business Swiss Ice Hockey Awards
Mannschaft.jpg (1)

Olympische Spiele 2014 in Russland

Die Frauen A-Nationalmannschaft holt bei der Olympiade in Sotschi Bronze! Eine beeindruckende Leistung, welche in die Geschichtsbücher des Schweizer Eishockeys eingeht. Die Nationalheldinnen spielten in der Gruppe A mit Kanada, USA und Finnland. Als viert bestes Team auf der IIHF-Weltrangliste klassiert, waren die Schweizerinnen auch mit der Gruppen Niederlage direkt im Viertelfinale.  Im Viertelfinale besiegten die Schweizerinnen Russland mit 2:0. Leider verlor man dann, gegen die Favoritinnen aus Kanada knapp mit 3:1. Jedoch waren unsere Schweizerinnen immer noch auf Kurs nach einer Olympia Medaille. Dies gelang dann auch im kleinen Finale gegen die Schwedinnen. Bei dem unglaublichen 4:3 erfolg, schossen uns Sara Benz, Phoebe Stänz, Jessica Lutz und Alina Müller in den Wahnsinn. 

Bei den Männern wurden die besten neun Teams der IIHF-Weltrangliste direkt für Olympia qualifiziert. Drei Teams ausserhalb der Top neun durchliefen die Qualifikationsturniere um ihre Chance an den Winterspielen wahr nehmen zu können. In der Gruppe mit Schweden, Tschechien und Lettland setzten sich die Schweizer zweimal 1:0 durch. Die Siege holten sie gegen die Tschechen und Letten. Gegen Schweden musste man eine 1:0 Niederlage hinnehmen. Die 1:0 war sehr ärgerlich, hätte man nämlich die Favoritinnen besiegt wäre man direkt ins Viertelfinale gekommen. Jetzt musste man ein Viertelfinal Qualifikationsspiel gegen Lettland spielen. Dieses Spiel ging 3:1 verloren und zerstörte daher auch die Olympia Hoffnungen der Männer. Schlussendlich wurde man als 9. Klassiert.