Loïc Burkhalter (11.02.1980) 841 NL A Spiele / 238 NL B Spiele

Loïc Burkhalter hat in der Saison 1996/97 mit seinem Stammclub HC La Chaux-de-Fonds in der NL A debutiert. Nach zwei weiteren Saisons bei La Chaux-de-Fonds (davon eine in der NL B) hat Burkhalter auf die Saison 1999/00 ein erstes Mal zum SC Rapperswil-Jona gewechselt. Weitere Stationen in der NL A waren der HC Ambri Piotta (201/02 – 2003/04), der SC Langnau (2004/05 – 2005/06), der HC Davos (2005/06 – 2007/08) und schliesslich wieder die Rapperswil-Jona Lakers (2007/08 – 2013/14). Seit der Saison 2014/15 ist Burkhalter wieder für seinen Stammclub den HC La Chaux-de-Fonds in der NL B im Einsatz. Wie in der Saison 2008/09 bei den Rapperswil-Jona Lakers, amtet Burkhalter bei La Chaux-de-Fonds als Captain. In der Saison 2006/07 konnte Burkhalter mit dem HC Davos den Schweizer Meistertitel feiern. Burkhalter hat in seiner Karriere insgesamt 16 Länderspiele für die Schweizer Nationalmannschaft bestritten. Zudem wurde er im Jahr 2003 von den damaligen Phoenix Coyotes in der 9. Runde des NHL Drafts gezogen.