Slovakia Diary – Tag 3: Der Countdown läuft

Heute Freitag wurde die Weltmeisterschaft in der Slowakei offiziell eröffnet – im Slovakia Diary erfahrt ihr, was am Tag vor dem ersten Schweizer Ernstkampf (Samstag, 12.15h gegen Italien) passiert ist.

Highlight des Tages

Captain Raphael Diaz bestritt heute Vormittag sein erstes Eistraining mit der Mannschaft – er war krankheitshalber später in die Slowakei gereist und kam am Donnerstagabend in Bratislava an. Inzwischen ist er wieder auf den Beinen, zeigte sich fit und bekundete im Training keinerlei Mühe.

Zitat des Tages

…stammt ebenfalls vom Nati-Captain! «Wir sind jung, frech und bereit!», sagte Raphael Diaz nach dem Training im Interview mit SRF im Hinblick auf das morgige Startspiel gegen Aufsteiger Italien.

Besuch in der Garderobe

Der Staff der Nati hat die Garderobe in diesem Jahr an der WM in Bratislava ganz im Schweiz-eigenen Design gestaltet – so, dass sich die Spieler möglichst wohl fühlen. Wie die Garderobe aussieht, seht ihr unten in der Bildergalerie und auf Instagram. Und auch das Schweizer Fernsehen hat heute kurz bei uns reingeschaut

Blick zur Konkurrenz

Die IIHF Weltmeisterschaft 2019 wurde heute Freitag offiziell eröffnet. In der Schweizer Gruppe B besiegte Russland am Nachmittag Norwegen mühelos mit 5:2, im Abendspiel bezwang Tschechien Schweden mit 5:2. In der Gruppe A errang Finnland in Kosice mit einem 3:1 gegen Kanada den ersten Sieg, genau wie Gastgeber Slowakei, welche gegen die USA gleich mit 4:1 reüssierte.

Der Schweizer Countdown läuft

In wenigen Stunden gilt es auch für die Schweizer Nati erstmals ernst an der diesjährigen WM. Anpfiff des Spiels gegen Italien ist am Samstag um 12.15 Uhr. Ein Schweizer Spieler feiert dabei ein beachtenswertes Jubiläum: Andres Ambühl bestreitet morgen sein 100. WM-Spiel – wir können leider nicht so viele Ausrufezeichen setzen, wie diese Leistung verdienen würde…!