Close
Sitemap
National Teams MySports League

Olivier Keller (20.03.1971) 1'054 NL-Spiele (820 NL A-Spiele, 234 NL B-Spiele)

In der Saison 1990/91 hat Olivier Keller für seinen Stammclub den Genève-Servette HC erste Spiele in der NL B absolviert. Nach zwei weiteren Saisons in der NL B mit dem Lausanne HC, folgte auf die Saison 1993/94 der Wechsel zum HC Fribourg-Gottéron und somit der Wechsel in die NL A. Nach sechs Saisons in Fribourg wechselte Keller 1999 zum HC Lugano. Mit den Luganesi feierte Keller in der Saison 2002/03 seinen einzigen Schweizer Meistertitel. Nach insgesamt sechs Saisons bei Lugano und einer Saison beim EHC Basel, kehrte Keller 2006 für zwei Saisons zum Genève-Servette HC zurück. Nach zwei Saisons in Genf, folgten noch zwei Saisons beim Lausanne HC in der NL B, bevor Keller nach der Saison 2010/11 seine erfolgreiche Karriere beendete. Olivier Keller war auch ein sehr verdienstvoller Spieler für die Schweizer Nationalmannschaft. Zwischen 1997 und 2006 hat Keller eine B-Weltmeisterschaft und sieben A-Weltmeisterschaften bestritten. Zudem nahm er auch an den olympischen Spielen 2002 in Salt Lake City und 2006 in Turin teil. Insgesamt hat Keller 135 Spiele für die Schweizer Nationalmannschaft absolviert.