Close
Sitemap
National Teams MySports League
PS_logo_vektorisiert_def.tif

Übersicht und Aktivitäten

Die "Pat Schafhauser-Stiftung" ist vom Verband und dem HC Lugano ins Leben gerufen worden, nachdem der Lugano-Verteidiger Pat Schafhauser bei einem Meisterschaftsspiel in Davos im Dezember 1995 kopfvoran in die Bande stürzte und sich schwere Rückenmark-Verletzungen zuzog. Der amerikanisch-schweizerische Doppelbürger ist seither querschnittgelähmt.

Die Stiftung bezweckt mit Erträgnissen ihres Vermögens

  • die finanzielle und moralische Unterstützung von persönlichen Notlagen, die als Folge des Ausübens des Eishockeysports entstanden sind.
  • die Finanzierung von Projekten, die für die Prävention von Unfällen im Eishockeysport, für die Sensibilisierung der Gefahren, für die Rehabilitation von Unfallfolgen aus dem Eishockeysport und allgemein für die Förderung der Gesundheit geeignet sind.
  • die Unterstützung von anderen Projekten, die dem Eishockeysport bzw. der Förderung der Gesundheit nahe stehen, gemäss Entscheid des Stiftungsrates.
  • die Organisation karitativer Anlässe für Kinder, die auf Grund ihrer körperlichen Konstitution Sport im Allgemeinen und den  Eishockeysport im Besonderen nicht leistungsmässig ausüben können (Bewegungscamps für Kids).