Close
Sitemap
Disciplinary Security

Labels von Swiss Ice Hockey

Nachstehend erhalten Sie einen Überblick zu unseren bestehenden Labels.

Label

Erfassungs-Label

Das Ziel des Erfassungs-Label ist die kinder-, stufen- und sportartgerechte Förderung unserer Kleinsten. Mit einer flächendeckenden Rekrutierung wollen wir die Anzahl motivierter junger Eishockeyeinsteiger erhöhen. Wir unterstützen und beraten die Clubs bei ihren Anstrengungen mit erfahrenen Trainern, Material und Förderbeiträgen für die Erfassungsstufe. Zu den Kernpunkten gehören entwicklungspsychologischen Aspekte, die altersgerechte Sportartausbildung und die Rahmenbedingungen der Clubs.

Das Label gibt Antworten auf: "Was - Wer - Wie - zu welchem Zeitpunkt".

CH-Karte U14.png

Kantonal-Label

Am Kantonal-Label können die kantonalen Verbände mit U13 und U14-Mannschaften teilnehmen. Durch 35 Kriterien werden die Fördergelder einheitlich und leistungsbezogen an die Verbände verteilt. Das Label verfolgt zudem mehrere Ziele im Sinne der Qualitätssteigerung und -kontrolle:

  • Qualitätssteigerung in der Athletenförderung der Stufe U13 und U14
  • Standardisierung der Ausbildungsaktivitäten und inhaltlichen Schwerpunkte
  • Verteilung der Fördergelder  SIHF / BASPO aufgrund der qualitativen und quantitativen Fördergefässe
  • Transparenz und Motivation unter den Kantonalverbänden in Bezug auf Fördermassnahmen
  • Optimierung der Schnittstelle der Club- Kantonalen und Nationalen Förderung innerhalb der Talentpyramide der Swiss Ice Hockey Federation
Pyramide TalentLabel.png

Talent-Label

Das Label ist ein neues Projekt und soll die bisherigen Zertifizierungen zusammenfassen und vereinheitlichen. Das Talent-Label beinhaltet die Zertifizierung aller Altersstufen zwischen U12 und U20 (Moskito bis Junioren) und strebt eine gezielte und einheitliche Verteilung aller Fördergelder. Das Talent-Label hat weiter zum Ziel:

  • qualitativ hochstehende, professionell geführte Ausbildungsprogramme und -strukturen bei den Clubs zu sichern, zu optimieren und zu fördern
  • den Talent-Spielern bestmögliche Betreuung, Begleitung und Ausbildung sicher zu stellen
  • die Nachwuchsförderung ganzheitlich zu koordinieren und zu steuern
  • die Entwicklung und Förderung des einzelnen Spielers zu beobachten und den aktuellen internationalen Massstäben anzupassen
  • die Trainerbildung aktiv in die Praxis zu integrieren.